News

ZDA_CfP_Historische_Lehr-Lernprozesse_Debby_ Hudson_Unsplash
Source: Unsplash

Geschichtsdidaktik beschäftigt sich zentral mit der Frage, wie historische Lehr-Lernprozesse in Schulen, Hochschulen und ausserschulischen Orten verfasst sind bzw. in Zukunft gestaltet werden sollten, damit Lernende vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen (z. B. Migration, Inklusion, Digitalisierung, politische Polarisierungen), historisch denken lernen, um Fragen zur eigenen Identität und der Gewordenheit von Welt zu beantworten sowie gegenwärtige und zukünftige gesellschaftliche Herausforderungen bewältigen zu können.

Die Einreichungsfrist ist bis am 15. Januar 2023 verlängert.

Wie soll die Stadt Aarau im Jahr 2034 aussehen? In welche Richtung soll sich die Stadt entwickeln? Um diese Fragen zu beantworten, will der Stadtrat bei der Entwicklung der Strategie die Bevölkerung aktiv miteinbeziehen. Daher haben 3000 zufällig ausgeloste Aarauer*innen einen Brief mit einer Einladung zur Mitwirkung an der städtischen Entwicklungsstrategie Aarau 2034 erhalten. Aus dem Kreis der Interessierten werden 26 Personen ausgelost, die gemeinsam mit Vertreter*innen des Stadtrates, des Einwohnerrates sowie der städtischen Kommissionen und der Stadtverwaltung die Inhalte der Strategie Aarau 2034 ausarbeiten. Das Zentrum für Demokratie ZDA ist für die Bestimmung und Selektion dieser Zufallsgruppe verantwortlich.

Medienmitteilung der Stadt Aarau
«Ungewöhnliche Post für 3000 Aarauerinnen und Aarauer» (AZ, 4. November 2022)