Aktuell

Coalition 3109520 960 720

In vielen westeuropäischen Ländern haben sozialdemokratische Parteien im letzten Jahrzehnt einen grossen Teil ihrer Wähler*innen verloren. Eine gängige Erklärung dafür ist eine Abwanderung der Wähler*innen aus der Arbeiterschicht hin zur radikalen Rechten. Eine am Zentrum für Demokratie Aarau erstellte Studie stellt diese These infrage und findet andere Erklärungen für den Wählerschwund der Sozialdemokratie.

Medienmitteilung und Studie

Die 16- und 17-Jährigen können zurzeit nur im Kanton Glarus wählen und an Versammlungen teilnehmen. Die Einführung des Stimmrechtsalters 16 wird jetzt aber auch auf eidgenössischer Ebene diskutiert. Eine Umfrage des ZDA im Kanton Glarus gibt Hinweise auf die politische Beteiligung dieser Altersgruppe. Das vergleichsweise tiefe zwischenmenschliche Vertrauen und die eher geringe Verbundenheit mit dem Wohnort und dem Kanton deuten auf eine tiefe politische Beteiligung hin.

Medienmitteilung und Studie

Am Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA) wurde das politische Konsumverhalten in der Schweiz erstmals empirisch untersucht. Als erstes wurde mittels einer repräsentativen Umfrage das bewusste Vermeiden (Boykott) sowie das Kaufen (Buykott) von Produkten erhoben. In einer zweiten Umfrage wurden vegan lebende Personen über ihren Lebensstil befragt. Dabei zeigte sich, dass eine deutliche Mehrheit derjenigen, die regelmässig Produkte bewusst meiden und/oder kaufen, dies aus politischen, ethischen, sozialen und ökologischen Motiven tun. Diese Erkenntnis ist auch bei Veganern zu beobachten, wobei bei diesen Personen ethische Motive deutlich überwiegen.

Medienmitteilung und Studien