Veranstaltungen


Volksinitiative Abzocker
Quelle: Von Pakeha - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org

Die diesjährige Initiativtagung befast sich mit dem Thema "Die Umsetzung erfolgreicher Volksinitiativen – ein mühsames Unterfangen". Sie findet statt am 3. Oktober 2019 um 15.00 Uhr am ZDA.

Künstliche Intelligenz

Die digitale Transformation schreitet unaufhaltbar voran. Auch der Staat steht inzwischen vor der Entscheidung, ob er Künstliche Intelligenz, etwa bei der Polizeiarbeit oder in der Justiz einsetzen soll. Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden? Inwieweit darf der Staat hoheitliche Entscheidungen von Algorithmen abhängig machen? Soll der Staat den Einsatz von Künstlicher Intelligenz transparent machen? Über diese und andere Fragen diskutiert am Donnerstag, 6. Juni 2019 eine hochkarätig besetzte Runde aus Politik und Verwaltung am ZDA.

Fake News
Quelle: flavijus / istockphoto.com

Der Campus für Demokratie lädt am 22. Mai,17.30 Uhr, zu Austausch und Information ins Stapferhaus Lenzburg ein. Das Einführungsreferat wird ZDA-CO-Direktorin Monika Waldis halten. Im Anschluss daran finden verschiedene Workshops statt (z.B. ein Faktencheck-Workhop oder «Radio im Klassenzimmer»). Um Anmeldung bis zum 17. Mai wird gebeten.

Parlamentswahlen ZDA
Quelle: wikimedia.commons.org

Ist ein Rechtsstaat ohne Demokratie möglich? Oder kann die Demokratie ohne rechtsstaatliche Rahmenbedingungen existieren? Die von Andreas Glaser und Lorenz Langer organisierte Konferenz beleuchtet die Wechselwirkungen zwischen Rechtsstaat und Demokratie anhand des Wahlrechts zu Parlamenten. Sie findet am Freitag, 10. Mai 2019, an der Universität Zürich statt.

ADT19 Direkte Demokratie und Europapolitik

Die 11. Aarauer ADT werden vom Zentrum für Demokratie Aarau in Kooperation mit dem Kanton Aargau veranstaltet. Sie nehmen die Entstehung der direkten Demokratie in ihrer heutigen Form vor ungefähr 150 Jahren zum Anlass für eine Standortbestimmung. Am Eröffnungsabend diskutieren Bundesrat Ignazio Cassis und weitere prominente Gäste über «Direkte Demokratie und Europapolitik».

Schulen in Bern 2
Quelle: Lukas Buser

Wo steht die Politische Bildung in der Schweiz und wohin geht sie? Darüber diskutiert eine hochkarätig besetzte Runde mit Gästen aus Wissenschaft und Politik am 30. Januar 2019 am ZDA. Eintreffen ist ab 17.30 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr und endet gegen 20.00 Uhr mit einem Apéro. Anmeldeschluss ist der 14. Januar 2019.

Tagung Die Jugoslawienkriege Vermitteln ZDA
Quelle: ZDA

Die Jugoslawienkriege vermitteln

Die öffentliche Tagung des Zentrums Politische Bildung und Geschichtsdidaktik der PH FHNW findet am Samstag, 19. Januar 2019, am Zentrum für Demokratie Aarau statt. Sie nimmt Möglichkeiten des didaktischen Umgangs mit einem gesellschaftlich relevanten, aber anspruchsvollen und herausfordernden Gegenstand in den Blick und möchte Impulse für die Geschichtsvermittlung geben.

Stadtentwicklung Zürich ZDA
Quelle: Stadtentwicklung Zürich

Die 30- bis 39-Jährigen in Zürich sind ökonomisch sehr gut integriert (92% Erwerbstätigkeit), aber beinahe die Hälfte (47%) dieser Menschen ist von formeller politischer Mitbestimmung ausgeschlossen. Zusammen mit dem ZDA nimmt die Stadtentwicklung Zürich diesen Umstand zum Anlass, darüber zu diskutieren, welche Bedeutung diese Situation für unser direktdemokratisches und weltoffenes Selbstverständnis hat, wie es gelingen kann, diese Bevölkerungsgruppen zu integrieren und welche alternativen Formen der Partizipation im Kontext der Stadt Zürich erfolgreich sein können. Der Anlass findet am 20. November, um 19.30 Uhr, im Kosmos Zürich statt.

100 ways of thinking
Quelle: http://www.100ways.uzh.ch

Wie arbeitet man eine Volksinitiative aus und wie macht man sie bekannt? Diesen Fragen widmet sich ein Workshop, der im Rahmen des Wissenschaftsfestivals «100 Ways of Thinking» am Donnerstag, 6. September 2018 von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der Kunsthalle Zürich stattfindet. Mit Prof. Dr. Felix Uhlmann, Armin Capaul (Initiant der Hornkuhinitiative), Prof. Dr. Ernst Hafen (Initiant einer Initiative für informationelle Selbstbestimmung), Daniel Straub (Initiant der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen) sowie Andreas Hugi (CEO & Managing Partner furrerhugi). Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme ist kostenlos.

Podium Rechtsstaat EDA ZDA
Quelle: © KEYSTONE

Wo sind die Grenzen des Schweizer Engagements? Welche Herausforderungen stellen sich? Und wie verhalten sich Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Wirtschaftswachstum zueinander? Diese Fragen diskutiert am 22. Mai 2018, 18 Uhr im KuK Aarau ein prominent zusammengesetztes Podium unter der Leitung von Andreas Glaser. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von EDA und SECO in Zusammenarbeit mit dem ZDA.

Politische-Bildung empirisch 2018
Quelle: Rami Al-Zayat (unsplash.com)

Politische Bildung empirisch 18

Die diesjährige Tagung Politische Bildung empirisch 18, die am 7. September 2018 im Campus Brugg-Windisch stattfand, rückte die gesellschaftlichen Veränderungen in den Blick, welche die Digitalisierung verursacht. Ergänzen neue Medien die alten in ihrer Funktion, Bürgerinnen und Bürger über das politische Geschehen zu informieren? Oder führt die Möglichkeit von Plattformen wie Facebook aufgrund umfassender Daten über ihre User zu einer schleichenden Erosion von Öffentlichkeit? Welche Implikationen haben die Digitalisierung und ihre Folgen für das Fach Politische Bildung?

Präsentation Prof. Dr. Monika Waldis

Präsentation Prof. Dr. Uwe Serdült

Präsentation Dr. Colin Porlezza

Präsentation Dr. Michael Schröder

Präsentation Hernâni Marques

Präsentation Robert Behrendt

ADT18 Forum Direkte Demokratie
Quelle: Smartboy10, istockphoto.com

Forum Direkte Demokratie

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Aarauer Demokratietage ist das ZDA zwischen Januar und März 2018 in fünf Städten des Kantons Aargau zu Gast und diskutiert brennende Fragen mit lokalen (Jung-)Politikern, Bildungsvertreterinnen und der Bevölkerung.

Tagung Jugoslawienkriege ZDA
Quelle: ZDA

Die Tagung nimmt vergangenes Unrecht im Zusammenhang mit den Kriegen in Ex-Jugoslawien in den Blick und damit verbundene Umgangsweisen und Herausforderungen. Sie wird am 27. Januar 2018 anlässlich des Holocaust-Gedenktages am ZDA durchgeführt. Die Tagung ist Teil der Reihe «Erinnerung – Verantwortung – Zukunft».

Volksinitiative Bedinungsloses Grundeinkommen
Quelle: „Bedingungsloses Grundeinkommen – Einreichung der Unterschriftenkisten“ von Stefan Pangritz. Lizenz: CC BY-NC 2.0

Die Volksinitiative ist ein Kernelement der direkten Demokratie in der Schweiz. Seit ihrer Einführung 1891 kamen auf  Bundesebene 209 Volksinitiativen zur Abstimmung, 22 davon wurden angenommen. Die Tagung «Praxis der Volksinitiative» findet am Donnerstag, 28. September 2017 von 15–18 Uhr am ZDA statt. Sie stellt die aktuellen Volksinitiativen vor und widmet sich dem Prozess, den Volksinitiativen durchlaufen, von der Lancierung bis hin zur Abstimmung.

Richter Politik 2017
Quelle: pixabay.com

Justiz und Politik haben verschiedene Berührungsflächen, in denen das «politische System» Einfluss auf die Gerichte ausübt. Die Referate von Prof. Dr. Regina Kiener (Universität Zürich) und Rudolf Ursprung (alt Bundesrichter) fokussieren sensible Bereiche des Verhältnisses zwischen Justiz und Politik und gehen der Frage nach, wie dieser Einfluss bezüglich der Unabhängigkeit der Justiz als wichtiger Pfeiler des Rechtsstaates zu beurteilen ist. Mit Podiumsdiskussion. Der Spätsommeranlass der Freunde des ZDA findet am 24. August 2017 um 18 Uhr am ZDA statt.

Populismus-Amerika-Trump
Quelle: Foto: LPETTET, istockphoto.com

Demokratie ist keine perfekte Regierungsform, dennoch gibt es bis heute keine Staatsform, die das Zusammenleben der Menschen besser regelt. Im 20. Jahrhundert war die Demokratie noch die erfolgreichste politische Idee, heute steht sie zunehmend unter Druck: Globalisierung, Populismus und Veränderungen im Mediensystem fordern sie heraus. Diese Entwicklung wurde 12 Jahre lang im NCCR Democracy erforscht. An der öffentlichen Veranstaltungsreihe, die von Februar bis Juni 2017 stattfindet, wird über die aktuellen Herausforderungen für die Demokratie diskutiert.

geschichtsdidaktik empirisch ZDA
Quelle: João Silas, Lizenz: CC0 1.0, https://unsplash.com

Die Tagung «geschichtsdidaktik empirisch 17» will einen repräsentativen Überblick zu Trends, Ideen und Problemen der empirischen Forschung in der Geschichtsdidaktik ermöglichen und den wissenschaftlichen Austausch unter den beteiligten Personen anregen. Sie findet am 7./8. September 2017 an der Alten Universität in Basel statt. 

Aarauer Demokratietage 2016 3 ZDA
Quelle: Foto: ZDA

Die 9. Aarauer Demokratietage finden am 16./17. März 2017 im Kultur & Kongresshaus Aarau statt. Auch dieses Jahr wieder mit prominenten Gästen aus Wissenschaft, Medien und Politik auf dem Podium und in den Panels.

Volksinitiative Abzocker
Quelle: Von Pakeha - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org

Podiumsdiskussion, 5. Juli 2016, Villa Blumenhalde ZDA: Vor exakt 125 Jahren, am 5. Juli 1891, haben Volk und Stände der Einführung der Eidgenössischen Volksinitiative zugestimmt. Anlässlich des Jubiläums veranstaltet das ZDA eine Podiumsdiskussion zur Volksinitiative. Erörtert werden ihre Verdienste in der Verfassungsgeschichte der Schweiz, aber auch die verfassungsrechtlichen Schwierigkeiten, die sich gegenwärtig im Hinblick auf angenommene Volksinitiativen zeigen.