Aarauer Demokratietage


10. Aarauer Demokratietage: Forum Direkte Demokratie

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die direkte Demokratie aus? Welche Anforderungen stellt die direkte Demokratie an die politische Bildung? Welche Politthemen beschäftigen Jugendliche und junge Erwachsene im Kanton Aargau und wie bringen sie sich politisch ein? Schwächen Gemeindefusionen die Mitsprache im Milizsystem? Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Aarauer Demokratietage ist das Zentrum für Demokratie Aarau in fünf Städten des Kantons Aargau zu Gast und diskutiert diese Fragen mit lokalen (Jung-)Politikern, Bildungsvertreterinnen und der Bevölkerung. Die Tour durch den Kanton findet zwischen Januar und März 2018 statt. Den Schlusspunkt bildet das Forum «Direkte Demokratie – Hotspots im Aargau» am 15. März 2018, an dem die verschiedenen Brennpunkte vereint zur Diskussion gestellt werden.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

Mit freundlicher Unterstützung des Vereins Freunde des ZDA und des Regierungsrates des Kantons Aargau

Medienpartner: #DearDemocracy, swissinfo.ch. Die Spezialplattform zur direkten Demokratie in zehn Sprachen

Anlässlich der Aarauer Demokratietage erscheint zudem eine entsprechende Artikelserie auf DeFacto.

Gesamtprogramm der Veranstaltungsreihe Forum Direkte Demokratie

Veranstaltungen

Wohlen, Aula der Kantonsschule, 16. Januar 2018, 18 Uhr: Politische Bildung in Zeiten von Facebook, Twitter & Co.


Inputreferat von Prof. Monika Waldis (Leiterin der Abteilung Politische Bildung und Geschichtsdidaktik ZDA, Mitglied der Direktion ZDA)

Diskussion mit Experten und dem Publikum:

  • Matthias Jauslin (Nationalrat FDP, Wohlen)
  • Fabian Hägler (AZ Medien, Ressortleiter Aargau)
  • Thomas Widmer (Historiker und Kantonsschullehrer Wohlen)

Moderation: Prof. Monika Waldis

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kantonsschule Wohlen statt.

Weitere Informationen

Zofingen, Stadtbibliothek, 24.01.2018, 19:30 Uhr: Politische Bildung im Zeitalter einer digitalen Öffentlichkeit


Inputreferat von Prof. Monika Waldis (Leiterin der Abteilung Politische Bildung und Geschichtsdidaktik ZDA, Mitglied der Direktion ZDA)

Diskussion mit Expertinnen/Experten und dem Publikum

  • Gian Guyer (Abteilungsleiter Pfadi Zofige)
  • Patrick Strössler (Schulleiter Kantonsschule Zofingen)
  • Beat Kirchhofer (Senior Publisher Zofinger Tagblatt)
  • Prof. Monika Waldis

Moderation: Peter Gautschi, Leiter Institut Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen, Pädagogische Hochschule Luzern  

Die Veranstaltung wird umrahmt durch das Impro-Theater the catalyst (EPFL Lausanne) und Hirschwahn (Aarau).

Weitere Informationen

Brugg, Campus Brugg-Windisch Forumsraum A/B, 1.02.2018, 18 Uhr: Digitale Demokratie – notwendige Weiterentwicklung oder gefährliches Spielzeug?


Input von Forschungsergebnissen durch Prof. Andreas Glaser und Prof. Uwe Serdült (beide Zentrum für Demokratie Aarau)

Diskussion mit dem Publikum und Expertinnen/Experten:

  • Marianne Binder-Keller (Grossrätin CVP Baden, Präsidentin CVP AG, Kommunikationsberaterin, Publizistin) 
  • Volker Birk (Software-Architekt, Chaos Computer Club) 
  • Dieter Egli (Grossrat SP Windisch, Präsident der SP-Fraktion, Leiter Kommunikation) 
  • Adrienne Fichter (Politologin, Redakteurin bei «Republik», Herausgeberin von «Die Smartphone-Demokratie»)

Moderation: Prof. Andreas Glaser und Prof. Uwe Serdült

Weitere Informationen

Baden, Stanzerei, 1.03.2018, 18 Uhr: Gemeindefusionen – Chance oder Gefahr für eine lebendige Demokratie?


Input von Forschungsergebnissen durch Prof. Daniel Kübler (Zentrum für Demokratie Aarau)

Diskussion mit dem Publikum und Expertinnen/Experten:

  • Roland Kuster (Gemeindeammann Wettingen) 
  • Dr. Bruno Meier (Historiker und Verleger, Vorstandsmitglied von Traktandum 1)
  • Dr. Adrian Schoop (Gemeindeammann Turgi, Grossrat FDP und Geschäftsführer) 

Moderation: Prof. Andreas Glaser

Weitere Informationen

Aarau, naturama, Mühlberg-Saal, 5.03.2018, 18:30 Uhr: Mitsprache der Generation Y: Stadt und Land


Podiumsdiskussion und Workshops mit Vertreterinnen und Vertretern der Jungparteien des Kantons

  • Alain Bütler (Präsident Junge SVP Aargau) 
  • Sandro Covo (Co-Präsident JUSO)
  • Philipp Härri (Präsident jungfreisinnige aarau-lenzburg-kulm) 
  • Michael Kaufmann (Präsident Junge CVP Aargau) 
  • Claudio Miotti (Co-Präsident Junge Grüne Aargau) 
  • Annetta Schuppisser (Leiterin Junge GLP Aargau) 
  • Uriel Seibert (Präsident Junge EVP) 
  • Philippe Tschopp (Präsident Junge BDP Aargau)

Moderation: Prof. Daniel Kübler (Zentrum für Demokratie Aarau)

Weitere Informationen

Aarau, KuK, 15.03.2018, 18 Uhr: Forum Direkte Demokratie: Hotspots im Aargau


Begrüssung durch die Vertreter der ZDA-Gesellschafterversammlung

  • Alex Hürzeler (ab. 1.1.2018 Landammann des Kantons Aargau und Vorsitzender der GV)
  • Prof. Michael Hengartner (Rektor der Universität Zürich)
  • Prof. Crispino Bergamaschi (Direktionspräsident der Fachhochschule Nordwestschweiz)
  • Dr. Hanspeter Hilfiker (Stadtpräsident Aarau)

Zusammenführung verschiedener Brennpunkte im Kanton; Rückblick auf die regionalen Veranstaltungen

Schlussdebatte

  • Dr. Urs Hofmann (Regierungsrat des Kantons Aargau und Präsident des Vereins Freunde des ZDA)
  • Renate Gautschy (Grossrätin, Ammann von Gontenschwil und Präsidentin der Aargauer Gemeindeammänner-Vereinigung)
  • Prof. Andreas Glaser (Direktionsvorsitzender ZDA)
  • Prof. Monika Waldis und (Direktion ZDA)
  • Prof. Daniel Kübler (Direktion ZDA)
  • Moderation: Christian Dorer (Chefredaktor Blick-Gruppe)

Instant-Protokoll: Patti Basler (Bühnenpoetin, Kabarettistin, Autorin)

Weitere Informationen

Aarau, KuK, 16.03.2018, 9:15-15:30 Uhr: Demokratie und Populismus (wissenschaftliche Tagung)

Die Universität Zürich betraute das ZDA mit dem Forschungsprojekt «Direkte Demokratie und Populismus». Damit werden die im Nationalen Forschungsschwerpunkt Demokratie (NCCR Democracy) begonnenen Arbeiten fortgesetzt.

Programm und Anmeldung

Aarauer Demokratietage

An den Aarauer Demokratietagen (ADT) werden aktuelle politische Themen aufgegriffen und debattiert. Die jährlich stattfindende Veranstaltung umfasst eine Podiumsdiskussion und eine wissenschaftliche Konferenz. Die ADT richten sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Medien und an die breite Öffentlichkeit. Die Beiträge erscheinen jeweils als Sammelband in der Reihe Schriften zur Demokratieforschung.

Aarauer Demokratietage 2017 2 ZDA
9. Aarauer Demokratietage: «Die Rolle der Medien in der direkten Demokratie», 16./17. März 2017 im KuK Aarau
Quelle: Foto: ZDA