Aarauer Demokratietage


11. Aarauer Demokratietage: 150 Jahre direkte Demokratie im Aargau

Die 11. Aarauer Demokratietage nehmen «150 Jahre direkte Demokratie» zum Anlass für eine Standortbestimmung. Die direkte Demokratie, wie wir sie heute kennen, mit den Volksrechten des Referendums und der Initiative, ist in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts einstanden. Ausgehend von einzelnen Kantonen breiteten sich die wichtigsten Instrumente des Gesetzesreferendums und der Verfassungsinitiative nach und nach über die ganze Schweiz aus. Von dieser Bewegung wurde auch der Kanton Aargau erfasst. Die 11. ADT finden am 28./29. März 2019 im Kultur & Kongresshaus Aarau statt. Programm folgt.

Aarauer Demokratietage

An den Aarauer Demokratietagen (ADT) werden aktuelle politische Themen aufgegriffen und debattiert. Die jährlich stattfindende Veranstaltung umfasst eine Podiumsdiskussion und eine wissenschaftliche Konferenz. Die ADT richten sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Medien und an eine interessierte Öffentlichkeit. Die Beiträge erscheinen jeweils als Sammelband in der Reihe Schriften zur Demokratieforschung.

ADT18 Schlussanlass ZDA
10. Aarauer Demokratietage: «Forum Direkte Demokratie - Hotspots im Aargau», 15. März 2018 im KuK Aarau.
Quelle: Bild Michel Jaussi