Aarauer Demokratietage


12. Aarauer Demokratietage

Demokratie im digitalen Zeitalter: Referat und Podiumsdiskussion, 26. März 2020, 18:00 Uhr, KuK Aarau


Begrüssung (18 Uhr)
Dr. Hanspeter Hilfiker
, Stadtpräsident Aarau, Vorsitzender Gesellschafterversammlung Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA)


Referat (18.20-19.00)

Prof. Dr. Bernhard Pörksen
, Professor für Medienwissenschaft, Universität Tübingen
Zwischen Fakt und Fake – die Macht der Lüge im digitalen Zeitalter


Podiumsdiskussion (19.00-19.45 Uhr)
Daniel Graf
, Campaigner, Co-Leitung Demokratie-Inkubator Public Beta
Prof. Dr. Uwe Serdült, Ritsumeikan University (Japan), Leitung Digital-Democracy-Projekte am ZDA
Béatrice Wertli Meierhans
, Kommunikationsberaterin, Präsidentin CVP Bern
Laura Zimmermann,
Rechtswissenschaftlerin, Co-Präsidentin Operation Libero

Moderation
Patrizia Laeri, Moderatorin Schweizer Fernsehen SRF

Anschliessend Apéro riche


Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung hier (Anmeldeschluss: 13. März 2020)

Aarauer-Demokratietage-2020-ZDA1.jpg
Quelle: ZDA

Demokratie im digitalen Zeitalter: Wissenschaftliche Tagung, 27. März 2020, 9.00-17.15 Uhr, KuK Aarau


Panel 1: 09.05-10.35 Uhr
Digitalisierte Städte: öffentliche Probleme und regulatorische Herausforderungen

Dr. Antoine Courmont, Associate Researcher at the Centre for European Studies and Comparative Politics, Scientific Director of the Digital Cities Chair, Sciences Po Paris
Big Data and the recomposition of urban governance in the digital era:
the case of the «Waze» app

Marine Trichet, Researcher at the Zentrum für Demokratie Aarau
Smart cities and the power of data: struggling to regulate «Uber» and «Airbnb» in Switzerland

Moderation
Prof. Dr. Daniel Kübler, Co-Direktor ZDA, Leiter Abteilung Allgemeine Demokratieforschung


Pause


Panel 2: 11.00-12.30 Uhr
Digitalisierte Städte
: rechtliche Rahmenbedingungen für die Regulierung der Digitalwirtschaft durch die Gemeinden
Mit Andreas Fischer Bargetzi, Prof. Dr. Johannes Reich, Prof. Dr. Roger Rudolph, Prof. Dr. Madeleine Simonek, Maximilian Stern und Prof. Dr. Kerstin Vokinger

Moderation
Prof. Dr. Andreas Glaser, Direktionsvorsitzender ZDA, Leiter Abteilung Centre for Research on Direct Democracy


Mittagspause


Panel 3: 13.30-17.15 Uhr
Digitales Lernen und Politische Bildung

Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun und Dr. Elke Schlote, Medienwissenschaft Universität Basel
Demokratieerziehung digital. Partizipation im schulischen Unterricht fördern mit der App «TRAVIS GO»

Prof. Dr. Friederike Tilemann, PH Zürich

«Von Kindesbeinen an ...». Medienkompetenzen als Grundlage für Meinungsbildung und gesellschaftliche Partizipation

Dr. Romy Jaster, Lehrstuhl für Theoretische Philosophie, Humboldt-Universität zu Berlin
Wert von Wahrheit, «Bullshit» als politisches Instrument

Steve Kenner, Institut für Didaktik der Demokratie, Leibniz Universität Hannover Herausforderungen inklusiver und exklusiver Praktiken in der digitalen Welt für die politische Bildung

Dr. Georg Materna, JFF-Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis, München
Politisches Bildhandeln und Grenzbereiche des (Online-)Diskurses in postmigrantischen Gesellschaften

Moderation
Prof. Dr. Monika Waldis, Co-Direktorin ZDA, Leiterin Abteilung Politische Bildung und Geschichtsdidaktik der PH FHNW

Abschluss der wissenschaftlichen Tagung/Fazit

Die Tagung ist kostenlos. Anmeldung hier (Anmeldeschluss: 13. März 2020)

Hier finden Sie das Programm.

Aarauer Demokratietage (ADT)

An den ADT werden aktuelle politische Themen aufgegriffen und debattiert. Die jährlich stattfindende Veranstaltung umfasst eine Podiumsdiskussion und eine wissenschaftliche Konferenz. Die ADT richten sich an Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik, Medien und an eine interessierte Öffentlichkeit. Die Beiträge erscheinen jeweils als Sammelband in der Reihe Schriften zur Demokratieforschung.