Digitale Demokratie: Der Weg zum sicheren E-Collecting


E066f70d c4f0 47ca 9a99 0105feffe3a7

Die Einschränkungen während Corona-Pandemie haben den Forderungen nach einer digitalen Unterschriftensammlung neuen Auftrieb verliehen. Welche Rechtsgrundlagen müssten geändert werden? Welche Auswirkungen hätte das E-Collecting auf das politische System? Das ZDA und der Verein Vimentis organisieren am 27. September 2021 an der Universität St. Gallen einen Diskussionsabend zur digitalen Unterschriftensammlung (18.30 - 20 Uhr, anschliessend Apéro). Andreas Glaser, Katja Gfeller und Irina Lehner präsentieren die Forschung des ZDA zum E-Collecting (Link), und der St. Galler Staatssekretär Benedikt van Spyke informiert über die Umsetzung in seinem Kanton. Anschliessend folgt eine Podiumsdiskussion, an der auch Peter Grünenfelder (Direktor Avenir Suisse), Wolf Linder (Prof. em. Universität Bern) und Sandro Scalco (Schaffhauser E-Collecting-Voksmotionär) teilnehmen. - Universität St. Gallen, Hörsaal 01-014. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.