Politische Bildung in Zeiten von Facebook, Twitter und Co.


Donnerstag, 16. Januar 2018, 18-19:30 Uhr, Kantonsschule Wohlen


Demokratische Prozesse wie Wahlen oder Abstimmungen bedürfen einer vorgängigen Phase der Informationsbeschaffung und Meinungsbildung. Informationen zu politischen Sachverhalten werden traditionell von Printmedien angeboten, deren Verortung im politischen Spektrum bekannt ist. Heutzutage findet der Medienkonsum allerdings auch online statt - zum Beispiel über Social-Media-Plattformen. Diese sind bezüglich politischen Standpunkten weniger gut einzuordnen, da Informationen zu den Hintergründen von Publizierenden sowie zur Finanzierung häufig fehlen. Hinzu kommt eine eigentliche Informationsflut, welche der kritischen Prüfung der einzelnen Inhalte entgegenläuft. Vor diesem Hintergrund wird die Verbreitung von «Fake News» ebenso möglich wie das Entscheiden unter einer «Filter Bubble». Im Inputreferat werden Einblicke in aktuelle Praktiken der Informationsbeschaffung und Meinungsbildung in Zeiten von Facebook, Twitter & Co gegeben. In der anschliessenden Podiumsdiskussion sollen sowohl Auswirkungen auf die politische Kommunikation und Medienproduktion als auch Herausforderungen für (zukünftige) Stimmbürger/-innen mit Experten und mit dem Publikum diskutiert werden.

Mit Matthias Jauslin, Fabian Hägler, Thomas Widmer, Prof. Monika Waldis und mit dem Publikum

Programm «Politische Bildung in Zeiten von Facebook, Twitter und Co.»