News


Voto Symbolbild Abstimmung
Photo: Smartboy10, istockphoto.com

VOTO-Studie zum Energiegesetz: Bekenntnis zu Atomausstieg und Umweltschutz

Das Ja zum Energiegesetz kann als klares Bekenntnis zu Atomausstieg und Umweltschutz gewertet werden. Bei den Befürwortenden waren die Ablehnung der Atomenergie und umweltpolitische Gründe ausschlaggebend für den Stimmentscheid. Für die Nein-Stimmenden waren Kosten und Bedenken zur Versorgungssicherheit die häufigsten Ablehnungsgründe. Diese Einwände verfingen bei den Befürwortenden aber zu wenig, um das Energiegesetz zu gefährden. Dies zeigt die Analyse der Befragung von 1’518 Stimmberechtigten im Rahmen der VOTO-Studie zur eidgenössischen Abstimmung vom 21. Mai 2017.

Nadja Braun Binder ZDA
Photo: zVg

Nadja Braun Binder wird Assistenzprofessorin am Zentrum für Demokratie Aarau

Der Rat der Universität Zürich hat gestern Montag Nadja Braun Binder per 1. September 2017 zur Assistenzprofessorin für Öffentliches Recht unter besonderer Berücksichtigung europäischer Demokratiefragen an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ernannt. Sie wird am Zentrum für Demokratie Aarau arbeiten.

Labor21
Photo: Labor21 ZDA

«Rasende Reporter» gesucht

Bist du aus dem Balkan oder beschäftigst dich gerne mit dieser Region? Besuchst du während den Sommerferien deine Verwandten auf dem Balkan oder gehst du einfach sonst in den Balkan in die Ferien? Hältst du gerne mit Fotos und Videos fest, was du erlebst? Dann wärst Du genau die Person, die wir suchen:

eine rasende Reporterin oder einen rasenden Reporter für das Magazin POLIS!

Wenn du also eine oder sogar alle Fragen mit «Ja» beantwortet hast, dann schreibe uns doch eine E-Mail. Wir freuen uns bereits jetzt, dich zu treffen und mit dir zusammen einen Teil von POLIS 2017 zu gestalten. Interessiert? info@politischebildung.ch

Offen für alle 14- bis 18-Jährigen aus dem Raum Aarau

Globus Demokratie ZDA
Photo: ZDA

«I tend to see the glass half full rather than half empty»

Surges in support for authoritarian politicians around the world have raised eyebrows among experts on democratic government. Nonetheless, political scientist Daniel Kübler remains cautiously optimistic in an interview with swissinfo.ch.

SuS Im Bundeshaus ZDA
Photo: ZDA

Politische Bildung im Geschichtsunterricht (Sek I)

Die Weiterbildung bietet mit einer Einführung in die didaktischen Grundlagen der Politischen Bildung und mit Praxisbeispielen Ideen, wie die Themen «Menschenrechte» und «Schweiz – Europa» umgesetzt und dabei zugleich die Vorgaben des Lehrplans 21 realisiert werden können. Bestandteil ist auch ein Coaching, das die Erprobung der Unterrichtsthemen in der eigenen Klasse begleitet. Kursort: ZDA Aarau.

Schulen nach Bern ZDA
Photo: Lukas Buser

«Schulen nach Bern»: Einmal Bundesparlamentarier*in sein

Vom 15.-19. Mai fand im Bundeshaus eine Projektwoche von «Schulen nach Bern» statt. Sie wurde erstmals vom ZDA organisiert. Dabei haben sich fünf Klassen aus Le Locle (NE), Cernier (NE), Ibach (SZ), Heerbrugg (SG) und Uster (ZH) mit ihren selbst entworfenen Initiativen auseinandergesetzt. Während diversen Fraktions- und Kommissionsitzungen sowie bilateralen Gesprächen wurden Argumente entwickelt, ausgetauscht und als Voten für die Nationalratssession ausformuliert, die jeweils den Höhepunkt der Projektwoche bildet.

«Schulen nach Bern» hat das Ziel, bei Schülerinnen und Schülern das Interesse für direkte Demokratie zu wecken. Das Angebot richtet sich an Schulklassen (8.-10. Schuljahr) aus der ganzen Schweiz und aus allen Sprachregionen.

Volksinitiative Bedinungsloses Grundeinkommen
Photo: „Bedingungsloses Grundeinkommen – Einreichung der Unterschriftenkisten“ von Stefan Pangritz. Lizenz: CC BY-NC 2.0

«Praxis der Volksinitiative»

Die Volksinitiative ist ein Kernelement der direkten Demokratie in der Schweiz. Seit ihrer Einführung 1891 kamen auf Bundesebene 209 Volksinitiativen zur Abstimmung, 22 davon wurden angenommen. Die Tagung «Praxis der Volksinitiative» findet am Donnerstag, 28. September 2017 von 15–18 Uhr am ZDA statt. Sie stellt die aktuellen Volksinitiativen vor und widmet sich dem Prozess, den Volksinitiativen durchlaufen, von der Lancierung bis hin zur Abstimmung.

Wer lanciert Volksinitiativen? Was ist die Rolle der Bundeskanzlei? Welche Aufgabe kommt dabei den Gemeinden zu? Welche Massnahmen sind erforderlich, damit eine Initiative ins Zentrum des öffentlichen Interesses rückt? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen von fünf Referaten à 20 Minuten erörtert und im Dialog mit dem Publikum debattiert.

Freier Eintritt, ohne Anmeldung

Aarauer Demokratietage 2017 1 ZDA
Photo: Foto: ZDA

«Die Rolle der Medien in der direkten Demokratie» – der Eröffnungsabend auf Video

Die Digitalisierung hat das Medienangebot und die Mediennutzung stark verändert. Welche Konsequenzen diese Entwicklung für die Meinungsbildung und Demokratie hat, diskutierte am 16. März 2017 im Kultur und Kongresshaus Aarau ein hochkarätig zusammengesetztes Podium unter der Leitung von Pascale Bruderer Wyss. Wir haben das Einführungsreferat und die anschliessende Debatte auf Video aufgezeichnet. Schauen Sie sich jetzt die Zusammenfassung des Eröffnungsabends der 9. ADT an.

Aussenansicht Blumenhalde Skulptur ZDA
Photo: Foto: ZDA

Jahresbericht ZDA 2016

Wollen Sie mehr über die Tätigkeiten des ZDA erfahren? Lesen Sie unseren «Jahresbericht 2016».

Gesellschaften Im Wandel LMVZ
Photo: LMVZ

«Gesellschaften im Wandel»

«Gesellschaften im Wandel» invites the young people to discover the vicissitudes of the world and Switzerland. The students are able to explore and reflect history and politics on the basis of twelve thematic accesses. The teaching material will be released in May 2017 and is being developped under the direction of the Centre for Civic Education and History Didactics of the ZDA in collaboration with the Zurich University of Teacher Education.

Voto Symbolbild Abstimmung
Photo: Smartboy10, istockphoto.com

VOTO-Studie zur eidgenössischen Volksabstimmung vom 12. Februar 2017

Kaum eine andere Vorlage der jüngeren Vergangenheit bereitete den Stimmenden mehr Mühe als die Unternehmenssteuerreform III. Rund ein Drittel der Nein-Stimmenden beklagte eine unzureichende Informationslage und entschied nach der Maxime «Im Zweifel ein Nein». Weitere 36 Prozent der Nein-Stimmenden waren der Ansicht, die Reform nütze nur den Konzernen. Dies zeigt die Analyse der Befragung von 1’512 Stimmberechtigten im Rahmen der VOTO-Studie zur eidgenössischen Abstimmung vom 12. Februar 2017. Die Studie wurde von FORS, dem ZDA und dem Befragungsinstitut LINK durchgeführt und von der Bundeskanzlei finanziert.

Populismus Amerika Trump
Photo: LPETTET, istockphoto.com

Globalization, Mediatization and Populism: Challenges to Democracy in the 21st Century

While democracy was the most successful political idea of the 20th century – during which time it became a universal value – it finds itself increasingly under pressure in the 21st century: globalization, changes in political communication and in the media system, and populism all challenge democracy. Why? Which trends are emerging and what are the consequences for democracy? These are the questions the NCCR Democracy has been researching for more than 11 years. 

In spring 2017, to mark the conclusion of its research program, NCCR Democracy will be organizing a series of public events at the University of Zurich. The speakers will be internationally renowned figures from politics, the media, and academia. The aim of the series is to trigger a public debate on the current challenges to democracy.

geschichtsdidaktik empirisch ZDA
Photo: João Silas, Lizenz: CC0 1.0, https://unsplash.com

geschichtsdidaktik empirisch 17

The conference «geschichtsdidaktik empirisch 17» wants to facilitate an overview of trends, ideas and challenges of the empirical research of history didactics as well as prompt the scientific exchange amongst the participants. The event is taking place on the 7th and 8th Semptember at the Old University in Basel.

Aarauer Demokratietage 2017 3 ZDA
Photo: asiseeit / iStockphoto.com

«Die Rolle der Medien in der direkten Demokratie»

After the introduction of senior civil servant Alex Hürzeler and a presentation from Katharina Kleinen-von Königslöw, on the panel with Susanne Wille, Peter Wanner, Iwan Rickenbacher und Roger Schawinski, we are going to discuss «the role of media in the direct democracy». Presented by: Pascale Bruderer Wyss. Should it not be possible for you to participate on Thursday, you can watch the livestream on the facebook-page (German) of swissinfo.ch.

Event on Twitter:  #ADT9 und #DearDemocracy

Aarauer Demokratietage 2016 2 ZDA
Photo: Foto: ZDA

«Politische Rechte für Ausländerinnen und Ausländer?»

The publication, edited by Andreas Glaser, contains the contributions of the 8th Aarau Democracy Days on the same topic. 

Aarauer Demokratietage 2016 3 ZDA
Photo: Foto: ZDA

«Die Rolle der Medien in der direkten Demokratie»

The 9th Democracy-days of Aarau are taking place on the 16th/17th March 2017 at the Kultur & Kongresshaus Aarau. This year as well with headliners from science, media and politics on the podium and in the panels.


Volksinitiative Abzocker
Photo: Von Pakeha - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org

«125 Jahre Eidgenössische Volksinitiative - eine Erfolgsgeschichte?»

Paneldiscussion, 5th July 2016, Villa Blumenhalde ZDA: Exactly 125 years ago, on the 5th July 1891, the people and the cantons accepted the introduction of the federal popular initiative. On the occasion of its anniversary the ZDA organises a panel discussion on the federal popular initiative. Its earnings for constitutional history will be debated as well as the difficulties of constitutional law which have become evident in terms of the accepted popular initiatives.