Demokratie ist kein Zustand sondern ein Prozess. Dieser muss immer wieder hinterfragt, genährt und angetrieben werden. Die Parameter verändern sich im Lauf der Zeit. Diese Veränderungen stellen die Funktionsfähigkeit und Legitimation von demokratischen Institutionen und Systemen vor neue Herausforderungen. Sie müssen wissenschaftlich beobachtet, eingeordnet und ihre Tragweite muss beurteilt werden. Dieser Forschungsschwerpunkt beleuchtet die Funktionsfähigkeit von demokratischen Institutionen und ihre Anpassung an neue Herausforderungen aus einer international vergleichenden Perspektive.